Professor für Erziehungswissenschaft kommt zum MGS

„Wie die Medien die Hirne und das Leben unserer jungen Menschen verändert haben" – MGS lädt zu Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Peter Struck ein

 

Das Märkische Gymnasium Schwelm und der Förderverein haben für den 15. Februar um 19:00 Uhr in der Aula den renommierten Pädagogen Prof. Dr. Peter Struck von der Universität Hamburg zu einem Gastvortrag mit anschließender Diskussion eingeladen. Prof. Struck hat nicht nur eine breit gefächerte Bildungsbiographie vorzuweisen (bis hin zu Fächern wie Biologie und Kriminologie), er war selbst zehn Jahre lang aktiv als Lehrer tätig und wirkte fernerhin in der Schulpolitik an der Gestaltung der Schulen in Hamburg mit. Seit 1979 hat er eine Professur für Erziehungswissenschaften an der dortigen Universität und ist bis heute durch viele richtungsweisende Veröffentlichungen zum Bereich des schulischen Lernens in Erscheinung getreten.

Sein Vortrag am kommenden Donnerstag befasst sich mit der Frage, wie Medien am geschicktesten und effizientesten für das Lernen und die Auffrischung des Erlernten genutzt werden können – eine Frage, die im multimedialen Zeitalter für das schulische Lernen von zentraler Bedeutung ist. Der Eintritt ist kostenlos, es wird lediglich am Ausgang um eine Spende für den Förderverein gebeten.

Hier können Sie den Flyer zum Vortrag herunterladen!