Französische Jugendbuchautorin im Rahmen des PDLA am MGS

Quelle: 
Thomas, Friederike

Seit 2004 ermöglicht der auf eine Initiative des Institut français Deutschland und des Klett Verlages zurückgehende Prix des lycéens allemands vielen Schülern französische Jugendbuchautoren zu treffen, ihre Eindrücke zu teilen und sich auf Französisch für das Buch zu entscheiden, das ins Deutsche übersetzt werden soll. Ganz wichtig ist bei diesem Projekt natürlich die Freude an guter Literatur.

Am 24.11.2017 war Annelise Heurtier, Autorin des Buches Là où naissent les nuages, am MGS und sprach mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe über dieses Buch, aber auch darüber, wie man auf die Ideen für die Bücher kommt, über die Arbeit von Illustratoren und Verlegern und darüber, was man als Autor vom Verkaufspreis des eigenen Buches erhält. Für das Schreiben dieses Buches wurde sie durch ein in der Mongolei aufgenommenes Foto inspiriert. Daraufhin entwickelte sie ein Szenario, einen genauen Plan, was am Anfang, was in der Mitte und was am Ende des Buches passieren soll.

Annelise Heurtier sprach recht schnell, dennoch waren alle anwesenden Schülerinnen und Schüler von ihrer offenen und lockeren Art und der Tatsache, dass sie problemlos alles verstehen konnten, begeistert. „Danke für eure Fragen und denkt immer daran, euch eine Arbeit zu suchen, die euch gefällt!“ lautete das Schlusswort, mit dem die französische Jugendbuchautorin die Fragerunde zu ihrem Buch lachend beendete.

Wer Näheres zum PDLA und zu diesem Buch erfahren möchte, sei auf den kommenden Newsletter des MGS verwiesen.

Lisa Thiel/Friederike Thomas