Ehrung für Volleyballmannschaft des MGS

Quelle: 
Westfalenpost vom 17.11.2017


Besondere Ehrung für besondere Leistungen in Gevelsberg

Von Fabian Vogel


Gevelsberg.   Elf Mannschaften von Schulen aus dem EN-Kreis werden im Schulzentrum West für ihre Leistungen auf Bezirks-, Landes- oder Bundesebene geehrt

Der gesonderte Stellenwert der Schulmannschaften sollte noch einmal besonders geehrt werden – und das ist den Verantwortlichen des Ennepe-Ruhr-Kreises auch gelungen. Beim Landessportfest wurden am Mittwoch die besten Auswahlmannschaften des gesamten Kreises in der Aula des Schulzentrums West geehrt.

Gut gefüllt war die Aula dabei, denn schließlich erreichten insgesamt elf Auswahlmannschaften aus dem EN-Kreis mindestens das Bezirks- oder Landesfinale. „Ihr habt damit auch ein Stück weit eine tolle Werbung für den Kreis gemacht“, befand die stellvertretende Landrätin Sabine Kelm-Schmidt. Insgesamt 90 Schulen mit über 900 Schülerinnen und Schüler nahmen an den Wettkämpfen im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ oder „Jugend trainiert für die Paralympics“ teil, die Leichtathletik-Auswahl des Städtischen Gymnasiums Gevelsberg erreichte sogar das Bundesfinale, bei dem am Ende einen tollen zwölften Platz belegen konnte.

Musikalisch wurde die Veranstaltung begleitet durch das Big-Band-Projekts des Gymnasiums sowie Stuart Wardsworth, der am Klavier für feierliche Töne sorgte. Zwischen den Ehrungen zeigte dann die Zirkus-AG der Schule ihr ganzes Können, als sie in der Dunkelheit ihr akrobatisches Talent präsentierten. Ein tolles Bild, wie man im dunklen Saal einzig die durch Schwarzlicht erleuchteten und über die Bühne springenden Oberkörper der jungen Schülerinnen erkannte.

Lobende Worte für die vielen erfolgreichen Nachwuchssportler hatte auch die Schulleiterin und Ausrichterin Gabriele Streckert über: „Euer Verzicht auf Freizeit ist riesig. Einen besonderen Dank möchte ich aber auch an die Lehrer und Trainer richten, die ebenso ihre Freizeit opferten“, so die Schulleiterin des Gymnasiums. Auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt, Stefan Biederbick, hatte einiges an Lob für die Leistungen der Sportler übrig: „Außergewöhnlich, welcher Einsatz hinter euren Leistungen steht.“

Moderatorin und Initiatorin Ursula Dietrich vom Kreis hofft auch im nächsten Jahr auf eine Wiederholung der Veranstaltung. „Ich hoffe, ich kann euch nächstes Jahr wieder bei einer Ehrung nur für euch begrüßen“, so Dietrichs, die die Veranstaltung auch moderierte.
Die geehrten Schulen im Überblick: Fußball-Mädchen-Mannschaft WK II des Reichenbach-Gymnasiums Ennepetal, Handball-Jungen-Mannschaft des Reichenbach-Gymnasiums, Volleyball-Mädchen-Mannschaft des Märkischen Gymnasiums Schwelm, Fußball-Jungen-Mannschaft des Städtischen Gymnasiums Gevelsberg, Leichtathletik-Jungen-Mannschaft des Städtischen Gymnasiums.

Aus den anderen Kreisstädten wurden geehrt: Fußball-Jungen-Mannschaft der WK II, Schwimmen gemischte Mannschaft und die Tischtennis-Mannschaft der Oberlinschule Wetter, die Tennis-Mädchen-Mannschaft der Friedrich-Harkort-Schule in Herdecke, die Judo-Mannschaften der WK III des Ruhr-Gymnasiums Herdecke.