Schüler der Q1 im Landesseminar der Internationalen Chemie Olympiade 2016

Zwei Schüler der Q1 im Landesseminar der IChO 2016

 

Die beiden Schüler Marvin Muranko und Waleed El-Kishawi aus der Jahrgangsstufe Q1 nahmen im Februar am diesjährigen Landesseminar NRW in Leverkusen bei Bayer im Rahmen der Internationalen Chemie-Olympiade (IChO2016) teil. Sie qualifizierten sich für das Seminar, da sie es unter den 20 besten Teilnehmern in NRW der zweiten Runde der IChO geschafft haben. Großzügig gesponsert wurde das Landesseminar von der Bayer Science & Education Foundation. Im Laufe des Seminars synthetisierten sie zum Beispiel Aspirin und bestimmten die Ausbeute und die Reinheit im Hinblick auf verschiedene Reaktionstemperaturen und den Einsatz eines Katalysators. Des Weiteren beschäftigten sie sich auch mit theoretischen Aspekten wie der Ligandenfeldtheorie, die die magnetischen Eigenschaften einer Komplexverbindung erklärt. Dieses Wissen diente auch als Vorbereitung auf die dritte Runde der Chemie-Olympiade. Marvin Muranko, der am MGS von der Chemielehrerin Claudia Cipura unterrichtet  wird, qualifizierte sich für die dritte Runde der IChO 2016, die vom 7. März bis 14. März in Göttingen stattfinden wird. Waleed El-Kishawi, der  von Dr. Robert Wieczorek betreut wird, erhielt als Sonderpreis ein zweiwöchiges Praktikum in der Pflanzenschutzsparte von Bayer in Monheim.

Das Foto zeigt die beiden Preisträger bei der Verleihung durch Birgit Vieler, Landesbeauftragte NRW der Internationalen Chemie-Olympiade. Mit auf dem Foto sind Mona Hinz, Programm-Managerin der Bayer-Bildungsstiftung, Joachim Schöpke, Ministerialrat im Bildungsministerium des Landes NRW und LRSD Dirk Schnelle, Bezirksregierung Köln.

 

Claudia Cipura

Schwelm, den 22.02.2016