Dritter beim NRW-Schulschachfinale in der Wertungsklasse II

Mit den Vereinsspielern Jonas Diegel, Noah Ostra , Yannick Diegel und Antony Beller ( Brett 1 bis 4 v.l.n.r.) erreichte das Märkische Gymnasium Schwelm einen ausgezeichneten dritten Platz beim NRW - Schulschachfinale. Lediglich die auf dem ersten Platz liegende Mannschaft aus Paderborn war außer Reichweite. Ein Punkt fehlte zum zweiten Platz, aber mit einer technisch hervorragenden Leistung von Yannick Diegel gegen V. Naumenko aus Hemer konnte das in unserem Schachverband liegende Hemeraner Gymnasium auf den undankbaren vierten Platz verwiesen werden. Unter den Einzelspielern ragte Noah Ostra heraus: Acht Punkte aus neun Spielen brachten ihm eine Medaille, wobei er in der einzigen Verlustpartie ein Remisangebot abgelehnt hatte. Die Mannschaft wird voraussichtlich im nächsten Jahr wieder oben mitspielen, auch wenn das Gymnasium Herdecke als neuer Konkurrent hinzukommt.