Abschied von drei Lehrer-Urgesteinen

Sigrid Kirchhoff, Wolfgang Thomas und Wolfgang Rauhaus verabschieden sich zum Schuljahresende in den Ruhestand. Schüler sagen BVB-Fan Adieu in gelb-schwarz

Von Bernd Richter

 

Ein Abschied in gelb/schwarz: Wolfgang Thomas (links) bedankt sich mit Klatschen bei den Schülern des Märkischen Gymnasiums. Mit zwei weiteren Kollegen geht er in den Ruhestand.

Foto: Bernd Richter / WP

 

Tausende von Schülern haben die Drei in den zurückliegenden Jahrzehnten kommen und auch wieder gehen gesehen. Mit Ende des Schuljahres ist nun auch für sie der letzte Schultag da: Sigrid Kirchhoff, Wolfgang Thomas und Wolfgang Rauhaus. Die drei Lehrer haben am Märkischen Gymnasium Schwelm Schulgeschichte mitgeschrieben. Einen Abschied in gelb/schwarz erlebte am Freitagmorgen die Schule.

 

Ein Getümmel herrschte Freitagmorgen auf dem Pausenhof, als die Schüler den scheidenden Pädagogen die besten Wünsche mit auf den Weg in den neuen Lebensabschnitt gaben. Im Fall von Wolfgang Thomas war das auch optisch nicht zu übersehen: Viele der 978 Schülerinnen und Schüler waren dem Aufruf gefolgt und in schwarz-gelber Kleidung zum Unterricht erschienen. Schwarz-gelb deshalb, weil Wolfgang Thomas ein erklärter Freund des BVB ist. Entsprechend formten die Kinder und Jugendlichen das BVB-Logo mit ihren Körpern. Ein BVB-Trikot mit den Unterschriften der Fußball-Profis, das Thomas an seinem letzten Schultag trug, hatte Direktorin Katharina Vogt ihrem Stellvertreter bereits einen Tag zuvor überreicht.

Mit einer Feier unter Kollegen hatten sich die Pädagogen bereits am Donnerstagabend verabschiedet. Die Abschiedsparty, zu der auch viele ehemalige Kollegen gekommen waren, war nicht nur ein sehr bewegender Tag für die drei langgedienten Kollegen am MGS. Hier und da flossen Tränen. Verständlich, verliert das Gymnasium mit den drei Pensionären gleichzeitig Kollegen, die zusammen über 114 Jahre Schulerfahrungen am MGS verfügen.

„Das MGS verliert drei äußerst engagierte Lehrkräfte, vorbildliche Pädagogen und liebe Kollegen“, hatte Katharina Vogt im Vorfeld die Kollegen wissen lassen. „Seinen ehemaligen Schülerinnen und Schülern“, so Schwelms Beigeordneter Ralf Schweinsberg, „wird Wolfgang Thomas sicher als äußerst beliebter Lehrer in Erinnerung bleiben. Und auch wir als Stadtverwaltung schätzen diesen Pädagogen sehr, der als stellvertretender Schulleiter gleich zweimal auch die kommissarische Schulleitung übernommen hat.“ Engagiert und besonnen habe Wolfgang Thomas über Jahre hinweg als beratendes Mitglied im Schulausschuss mit überzeugenden Argumenten und stets lösungsorientiert die Angelegenheiten des Märkischen Gymnasiums vertreten.

Mit folgendem Wortlaut auf der Homepage der Schule haben sich die drei Urgesteine am MGS auch offiziell verabschiedet: „Mit Ablauf des Schuljahrs sagen wir nach fast 40 Jahren an dieser Schule ‚Adieu MGS‘. In dieser Zeit haben wir viel Freude gehabt, manchmal waren wir traurig, auch verärgert und frustriert, verblüfft, euphorisch, oft voller Elan und guter Laune. Wir blicken auf ein erfülltes Berufsleben zurück und danken all denen, die das ermöglicht haben. Dem MGS wünschen wir, dass der Strukturwandel im Haus des Lernens besonnen gelingt, so dass diese Schule ein Ort bleibt, zu dem man gerne geht.“

Wolfgang Thomas begann seine Tätigkeit am MGS am 1. März 1981 in den Fächern Mathematik und Sport, ist seit 1996 Studiendirektor, seit November 2000 stellvertretender Schulleiter, kommissarischer Schulleiter in den Jahren 2008 und 2011-2012 und seit 1991 im Schulausschuss der Stadt Schwelm aktiv.

Wolfgang Rauhaus (65) „baute“ bereits sein Abitur am MGS, absolvierte hier auch seine Referendarzeit (1979-1981) und wurde direkt danach übernommen. Seine Fächer: Englisch und Pädagogik, zusätzlich Musik in Sekundarstufe I. Seit 1991 war er in der Erprobungsstufenleitung tätig, war hier die prägende Persönlichkeit und seit 2011 in der Position des Studiendirektors. Seine Frau Elke, Grundschullehrerin, geht zeitgleich in den Ruhestand.

Sigrid Kirchhoff ist seit 1983 am MGS tätig, unterrichtet die Fächer Englisch und Sport. Als begeisterte Englischlehrerin ist sie die Begründerin und langjährige Begleiterin der Ferienkurse der Schülerinnen und Schüler des MGS in Exeter (England) sowie des Differenzierungskurses Englisch-Geschichte in der Mittelstufe.